Freunde bildender Kunst

Die Gesellschaft der Freunde bildender Kunst erwirbt seit über 70 Jahren mit ihren Mitgliederbeiträgen Werke der zeitgenössischen Kunst und stellt sie als Dauerleihgaben dem Kunstmuseum St.Gallen zur Verfügung. Im Laufe der Jahre hat sie eine profilierte Sammlung aufgebaut, die die Museumssammlung prägt und bereichert.

Die private Förderung öffentlicher Kunstsammlungen ist kein Paradoxon, sondern ein Gebot der Stunde: Weil die öffentlichen Mittel für Kunstankäufe unter dem allgemeinen Spardruck allmählich versiegen, weil ein Kunstmuseum ohne lebendige, sich ständig erneuernde Sammlung verkümmert, und weil ein attraktives Museum allen dient und nützt, bedarf es des privaten Mäzenatentums. Als Vereinigung dieser Mäzene bietet die Gesellschaft der Freunde bildender Kunst dank ihrer breiten Abstützung Gewähr für eine verlässliche und kontinuierliche Sammlungspolitik.

Sammlungspolitik

Wir erwerben, in Absprache mit dem Direktor und Kurator, wichtige Arbeiten jüngerer Künstler, die mit ihrem Werk eine eigenständige Position in der Gegenwartskunst besetzen und über herausragende Leistungsausweise verfügen. Der Erwerb von Werken arrivierter Künstler bildet die Ausnahme und dient der Schliessung von Sammlungslücken. Unsere Ankäufe ergänzen und erweitern die Sammlung des Kunstmuseums St.Gallen. Unseren Vereinsmitgliedern bieten wir folgende Mitgliedschaft.

Mitgliedschaft

Mitglieder sind zur Teilnahme an der Jahresversammlung (als gesellschaftlicher Anlass) berechtigt, erhalten einen illustrierten Jahresbericht mit Begründung und kunsthistorischer Würdigung der Ankäufe sowie freie Teilnahme an Führungen durch Ausstellungen im Kunstmuseum.

Einzelpersonen CHF 100.–
Juristische Personen CHF 200.–
Gönner CHF 300.–

Werden Sie hier Mitglied.