Das unsichtbare Monument

Maria Anwander, Monica Bonvicini, Valentin Carron, Jason Dodge, Oliver Laric, Taus Makhacheva, Fernando Sanchez Castillo

verschoben auf 2022, Kunstmuseum

 

«Es gibt nichts auf der Welt, war so unsichtbar wäre wie Denkmäler». Mit diesen Worten definierte der österreichische Schriftsteller Robert Musil 1935 die absurde Existenz von Denkmälern: Sie sind nur vor Verfall und Zerstörung gesichert, wenn niemand ihre Anwesenheit bemerkt, also nur, wenn sie unsichtbar werden. Von diesem Paradoxon ausgehend, stellt die Ausstellung Das unsichtbare Monument die Frage nach der relativen Bedeutung von Monumenten in Verbindung mit ihren Entstehungs- und Rezeptionszeiten.

Sieben Künstlerinnen und Künstler verdeutlichen mit ihren Werken die Kritik an der Machtform des Monuments und dem Begriff der Authentizität bis hin zu ihrer «damnatio memoriae» oder ihrem Vergessen, das mit der Zeit wiederum neue Bedeutungen erzeugt. Die ausgewählten künstlerischen Positionen untersuchen das Denkmal aus einer allegorischen, konzeptuellen, provokativen und ironischen Perspektive. Dabei wird die historische Komplexität des Denkmals und dessen Bedeutung unterstrichen, die oft in einer stillen Dimension der Anonymität bleibt – umgeben von Tauben, die seine treuesten und eifrigsten Bewunderer sind.

Kurator: Lorenzo Benedetti

*1980 in Bregenz, Österreich 
lebt und arbeitet in Berlin und Bregenz

Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie hier.

*1965 in Venedig, Italien
lebt und arbeitet in Berlin

Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie hier.

*1977 in Martigny

lebt und arbeitet in Fully
Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier.

*1969 in Newton, Pennsylvania
lebt und arbeitet in Berlin

Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier.

*1981
lebt und arbeitet in Berlin

Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier.

* 1983 in Russland
lebt in Moskau

Weitere Informationen zur Künstlerin finden Sie hier.

*1970 in Madrid, Spanien
lebt und arbeitet in Madrid, Spanien

Weitere Informationen zum Künstler finden Sie hier.