Partner und Sponsoren

Das Kunstmuseum verdankt sein internationales Renommee nicht zuletzt seinen Partnern und Sponsoren, welche auch das spannende und vielfältige Programm des Hauses ermöglichen und damit den Besucherinnen und Besuchern aussergewöhnliche Einblicke in Kunst und Kultur bieten.

Neben der institutionellen Unterstützung der Stadt St.Gallen, der Kulturförderung des Kantons St.Gallen, Swisslos und der engen Partnerschaft mit der Ortsbürgergemeinde wird das Kunstmuseum vom Unternehmen Senn Resources AG unterstützt.

Auf der Basis dieser finanziellen Partnerschaften sind es vor allem auch die Netzwerke einer Kulturinstitution, welche die Ausstrahlung eines Kunstmuseums wie unserem vervielfachen.

 

Das Provenienzforschungsprojekt 2017/18 am Kunstmuseum St.Gallen wird unterstützt durch das Bundesamt für Kultur (BAK)

Die Region Rheintal vom Bodensee bis nach Graubünden bietet für Liebhaber der zeitgenössischen Kunst ein besonders grosses Angebot über drei Länder hinweg. Um das gemeinsame Publikum in den Sommermonaten noch besser zu erreichen, haben sich die führenden Häuser der Region, das Kunsthaus Bregenz, das Kunstmuseum St. Gallen, das Kunstmuseum Liechtenstein und das Bündner Kunstmuseum in Chur, seit 2001 zu einer Kooperation zusammengeschlossen.

Sichtbare Zeichen dieser Kooperation der vier Institutionen aus drei Ländern sind jährlich eine Postkarte, mit der auf die jeweiligen Sommerausstellungen hingewiesen wird. Die Karte ermächtigt zum ermässigten Eintritt: Beim ersten Besuch in einem der vier Häuser wird die Karte abgestempelt. Alle anderen drei Häuser können dann zum ermässigten Preis besucht werden. Die Postkarten liegen in den vier Häusern sowie bei Tourismusinformationszentren der Region auf. Regelmässige Treffen der Häuser und deren Kunstvereinsmitglieder sowie gemeinsame Anzeigenkampagnen zur Kooperation in den Sommermonaten unterstützen die Zusammenarbeit. Ausserdem unterstützen die Häuser ihre jeweiligen Programme gegenseitig mit geeigneten Massnahmen.

 

Kunsthaus Bregenz

Kunstmuseum Liechtenstein

Bündner Kunstmuseum

Alle drei Jahre organisiert das Amt für Kultur des Kantons St. Gallen mit Unterstützung der Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, Thurgau, dem Fürstentum Liechtenstein, dem Land Vorarlberg und der Stadt St. Gallen die jurierte Kunstausstellung «Heimspiel».

Präsentiert werden die ausgewählten Werke vom 16. Dezember 2018 bis 10. Februar 2019. Ausstellungsorte sind das Kunstmuseum St.Gallen, die Kunst Halle Sankt Gallen, das Kunstmuseum Appenzell, der Kunstraum Dornbirn und Nextex St.Gallen.