Tschabalala Self

Inside Out

25. Februar – 18. Juni 2023, Kunstmuseum St.Gallen

 

Tschabalala Self (*1990 Harlem, New York) befasst sich intensiv mit der Malerei als Medium. In diesem bearbeitet sie die Bildfläche mit verschiedenen Farben sowie mit Stoff und Faden. Ihre einzigartige Technik beinhaltet sowohl selbst eingefärbte als auch gefundene Textilien. Mit diesen gestaltet sie Figuren, die keine Individuen abbilden, sondern Avatare zur Schau stellen. Die Künstlerin schöpft aus ihren persönlichen Erfahrungen als Schwarze Frau in Amerika. In diesem Kontext inszeniert sie gemalte Körper, die innerhalb von imaginierten Umgebungen oft überhöht und isoliert gezeigt werden.

Kuratiert von Gianni Jetzer

In Zusammenarbeit mit Le Consortium, Dijon

Die Künstlerin

Tschabalala Self

*1990 Harlem, New York
Lebt und arbeitet in New Haven, Connecticut